WAS GONDELT DENN DA?

von Gerhard Hacker  0

Eher ungewöhnlich in unseren Hallen war das Fortbewegungsmittel, das wir im Laufe des Aprils mit völlig neuem Glanz versehen haben. Hamburgs einzige und echte venezianische Gondel sollte nach der Winterpause in neuem Lack erstrahlen. Besitzerin und Gondoliera Ina Mierig lieferte ihre „Ursula“ Anfang April bei uns an.

 

 

Da eine Gondel nicht von alleine steht, haben wir sie gleich auf ihrem Trailer gelassen und sofort mit der Arbeit losgelegt. Die erste Runde ging an das Schleifpapier, die zweite an die Grundierung.

 

 

Diverse Lackschichten später lässt sich der finale Glanz schon gut erkennen. Dank Ina Mierigs tatkräftiger Unterstützung, die den größten Teil der Arbeit gleich selbst erledigt hat. Ohne ihre „Gondelkompetenz“ und ihren unglaublichen Einsatz wäre das Projekt nicht so gut vorangekommen.

 

 

Form und Dekor der Gondel erforderten höchste Sorgfalt. Für unsere Lackprofis natürlich kein Problem. „Normalerweise streiche ich die Gondel regelmäßig. Aber die professionelle Lackierung liefert natürlich ein ganz anderes Ergebnis. Diese hat sich wirklich gelohnt“, sagt Ina Mierig.

Wer sehen möchte, wie schön „Ursula“ strahlt, kann sich davon in Hamburg auf der Alster ein Bild machen. Dort ist die schicke Gondel jetzt wieder auf romantischen Rundfahrten unterwegs. Infos unter www.diegondel.de.

Zurück

Einen Kommentar schreiben